Sumpfboot

Ein Sumpfboot / Luftschraubenboot hatte ich in den letzten Jahren schon einige gebaut. Immer wurde ein Verbrennungsmotor verbaut. Von 1,5cm³ bis 6,5cm³ Motoren kamen zum Einsatz. Nun ist es wieder soweit, ein weiteres Boot ist in Planung. Dieses mal habe ich vor das Boot zu drucken und nicht wie früher aus Holz zu bauen.

Als erstes möchte ich eine Zahlen und Fakten liefern:

Maße: Breite 23 cm Länge 46 cm / Material PETG gesamter verbrauch ca. 1 kg. / Drucker Creality cr-10s Pro und Creality Ender 3 / Motor 2212 Brushless 5″ Luftschraube / Akku 3s 1500 mAh / Servo Microservo / STL Datei https://www.thingiverse.com/thing:2446393

Der Rumpf besteht aus drei Teilen die später zusammen geklebt werden. Die einzelnen Teile benötigen schon einiges an Zeit (ausdruck), deswegen habe ich dieses auf zwei Drucker verteilt. Auch wegen der Farbe damit ich nicht immer das Filament wechseln muss.

Hier verklebe ich die Teile des Rumpfes
Motorhalterung und Ruder sind verschraubt.

Stand: 15.08.2020


Nach dem verkleben habe ich das ganze überprüft…

Danach habe ich die restlichen Teile zusammen geklebt und den Regler, Motor und Servo verbaut. Jetzt sieht es schon aus wie ein Sumpfboot.

Eine Fahrerfigur musste auch noch her…

Da habe ich mir etwas zurecht gebastelt…

Danach gab es die erste Rundfahrt im Planschbecken.

Nun ist das Boot fertig und die erste Ausfahrt ist nahe…

Heute war der große Tag. Läuft alles so wie gedacht, oder werden wir ein sinkendes Boot aus der ferne beobachten müssen? Da ich nicht so gerne wollte, dass das Boot ohne Akku (leer) auf dem Wasser abtreibt habe ich die Telemetrie meiner Anlage eingeschaltet. Überwacht habe ich nicht nur die üblichen Daten sondern auch die Temperatur des Reglers und die Spannung des 3s Akkus. Beim unterschreiten von 10,5 V0lt werde ich gewarnt und ich kann noch sicher ans Ufer fahren. Es war sehr windig und so wurde manchmal das Boot “vom Winde verweht” und man hatte einige Arbeit mit der Lenkung. Auch hatte ich eine andere Luftschraube nicht dabei. Aber alles in allem lief das Boot gut und es gab keine Probleme. Auch die Akkulaufzeit war erstaunlich hoch.

Der Tag war sehr erfolgreich auch wenn noch Luft nach oben besteht. Somit ist dieses kleine Projekt erfolgreich abgeschlossen und ich freue mich auf das nächste…

Stand: 29.08.2020